BookBeat im Test: Meine persönlichen Erfahrungen

Autor: Nicolas Perez-Diehl Zuletzt aktualisiert: 24.11.2022

Auf dieser Seite stelle ich Dir BookBeat im Detail vor. Ich gehe dabei u.a. auf die Hörbuch-Auswahl, die Bedienung der App und natürlich auch auf die Kosten bzw. auf die Abo-Modelle ein.

Außerdem teile ich mit Dir meine persönlichen Erfahrungen, die ich mit der Hörbuch-App bislang gemacht habe. Viel Spaß! 🙂

Meine persönlichen Erfahrungen mit BookBeat

bookbeat

Ich nutze BookBeat seit knapp 4 Monaten und bin mit der App insgesamt sehr zufrieden.

Abgesehen von allen anderen Punkten hat BookBeat im Vergleich zu allen anderen Hörbuch-Anbietern meiner Meinung nach die beste Smartphone-App.

Insbesondere die ruckelfreie und schnelle Performance sticht hervor — hier haben viele andere Anbieter noch Nachholbedarf.

Mit über 700.000 Titeln hat BookBeat unter den Hörbuch-Apps außerdem die größte Auswahl an Hörbüchern.

Auch qualitativ kann sich das Sortiment sehen lassen. Wie gut die Auswahl zu einem passt, hängt aber natürlich auch immer ein bisschen davon ab, was man gerne hört.

Neben Hörbüchern und Hörspielen hast Du bei BookBeat auch Zugriff auf einige E-Books, die Du direkt in der App lesen kannst. Das ist ganz nett – ich persönlich nutze die Funktion aber nicht.

Es gibt übrigens auch ein paar Live-Aufzeichnungen bekannter Comedy-Programme (u.a. „HYPE“ von Felix Lobrecht).

Mein Fazit:

Meiner Meinung nach ist BookBeat der beste Hörbuch-Anbieter mit Flatrate-Modell. Die Kombination aus einem riesigen Sortiment, einer erstklassigen App und einem fairen Abo-Modell ist insgesamt sehr attraktiv.

BookBeat 60 Tage kostenlos testen*

BookBeat: Kosten, Preise & Abos

BookBeat bietet Dir zwei verschiedene Tarife an. Bei beiden Tarifen erhältst Du unbegrenzten Zugang zu allen Hörbüchern und E-Books.

Die Abo-Preise orientieren sich nicht an der Anzahl der gehörten Bücher, sondern an den verfügbaren Hörstunden pro Monat. Grundsätzlich kannst Du aber hören, was Du willst (es gibt keine Guthaben o.ä.).

Welches BookBeat Abo ist das richtige?

Das kommt natürlich ganz auf Deine Hörgewohnheiten an.

Also mir persönlich reicht tatsächlich das Basis-Abo mit 25 Stunden — auch wenn das am Ende des Monats manchmal ziemlich passend auskommt…

Bei mir funktioniert das, da ich hauptsächlich Abends ein bisschen höre, dann aber meist nur 45-60 Minuten.

Mit 25 Stunden kommst Du aber auch dann gut zurecht, wenn Du 1-2 in der Woche 3 Stunden lang hörst oder nur am Wochenenden, dann aber z.B. 5-6 Stunden.

Das Premium-Abo mit 100 Stunden kommt für Dich meiner Meinung nach nur dann in Frage, wenn Du z.B. täglich zur Arbeit pendelst oder viele Geschäftsreisen unternimmst. Da kommen dann schnell einige Stunden zusammen…

Letztendlich würde ich Dir natürlich empfehlen, einfach mal mit dem Basis-Abo zu starten und dann bei Bedarf in das Premium-Abo zu wechseln.

Da bist Du mit BookBeat ja flexibel (Du kannst Dein Abo ja theoretisch auch jeden Monat ändern – ganz wie Du es brauchst).

Außerdem hast Du ja die Möglichkeit, BookBeat 60 Tage kostenlos* zu testen – ganz ohne Risiko.

Extra-Profile (Familienkonto)

Unabhängig vom gewählten Tarif kannst Du Deinem Konto bis zu vier weitere Profile hinzufügen, die dann jeweils dieselbe Anzahl an Stunden hören können, wie das Hauptkonto.

Die Preise für Extra-Profile unterscheiden sich je nach Abo:

Abo / Tarif Kosten für 1 Extra-Profil
Basis 4,90€ pro Monat
Premium 6,99€ pro Monat

Wichtig:

Die Profile sind voneinander unabhängig!

Jedes Extra-Profil kann also selbstverständlich eigene Buchlisten anlegen, Bücher speichern, zum Offline-Hören herunterladen etc.

Die Profile können auch in Kinder-Profile umgewandelt werden, in denen dann ausschließlich altersgerechte Inhalte angezeigt werden.

So legst Du ein weiteres Profil an:

  1. Öffne die Kontoeinstellungen und klicke zunächst auf „Mein Konto“ und dann auf „Profile“. BookBeat: Extra-Profil anlegen (1)
  2. Klicke dann auf „Profil hinzufügen“. BookBeat: Extra-Profil anlegen (2)
  3. Gib einen Namen ein, klicke bei Bedarf das Kästchen „Kinderprofil“ an und klicke abschließend auf „Profil hinzufügen“. BookBeat: Extra-Profil anlegen (3)

Hinweis: Die Kosten für das Extra-Profil werden im ersten Monat anteilig berechnet (je nachdem, zu welchem Zeitpunkt Du das Profil anlegst).

Gibt es bei BookBeat einen Studentenrabatt?

Ja, für Studenten bietet BookBeat einen speziellen Tarif für 4,99€ pro Monat an.

Mit dem Tarif erhältst Du wie gewohnt Zugang zu allen Hörbüchern und E-Books und kannst pro Monat 25 Stunden lang hören, was Du willst (vergleichbar mit dem Basis-Tarif).

Als Neukunde kannst Du auch den Studententarif kostenlos testen*!

Dazu noch zwei Hinweise:

  1. Um vom Studentenrabatt zu profitieren, musst Du Dich über die Plattform SheerID als Student verifizieren.
  2. Wenn Du schon ein BookBeat-Abo hast, kannst Du auch noch nachträglich in den Studententarif wechseln.

Welche Hörbücher gibt es auf BookBeat?

Wie bereits erwähnt, stehen Dir auf BookBeat insgesamt mehr als 700.000 Hörbücher zur Verfügung.

Das klingt erstmal verlockend… Doch am Ende willst Du ja wissen, ob Deine Lieblings-Hörbücher dabei sind.

Deshalb habe ich die Hörbuch-Bibliothek von BookBeat mal durchforstet und eine große Übersicht mit beliebten bzw. bekannten Titeln zusammengestellt:

Elon Musk – Die Biografie
von Ashlee Vance

Peter Thiel – Facebook, PayPal, Palantir
von Max Chafkin

Losing My Virginity
von Richard Branson

Warren Buffett – Der Jahrhundertkapitalist
von Gisela Baur

Permanent Record
von Edward Snowden

Frank Thelen – Die Autobiografie
von Frank Thelen

Karl Lagerfeld – Ein Deutscher in Paris
von Alfons Kaiser

Shoe Dog
von Phil Knight

MontanaBlack
von Marcel Eris & Dennis Sand

Meine Spielzüge
von Volker Struth

The Great Nowitzki
von Thomas Pletzinger

„Ich mag, wenn’s kracht!“ – Jürgen Klopp
von Raphael Honigstein

Miro (Miroslav Klose)
von Ronald Reng

Die drei Fragezeichen ???
diverse Autoren

Die drei ??? (Kids)
diverse Autoren

TKKG
diverse Autoren

Fünf Freunde
diverse Autoren

Die drei !!!
diverse Autoren

Bibi & Tina
diverse Autoren

Bibi Blocksberg
diverse Autoren

Der kleine Prinz
von Antoine De Saint-Exupéry

Herr der Diebe
von Cornelia Funke

Der Räuber Hotzenplotz
von Otfried Preußler

Die Vermessung der Welt
von Daniel Kehlmann

Sonne und Beton
von Felix Lobrecht

A Game of Thrones (engl.)
von George R. R. Martin

Ein ganzes halbes Jahr
von Jojo Moyes

Playlist – Das Hörspiel
von Sebastian Fitzek

Zero to One
von Peter Thiel & Blake Masters

Über die Psychologie des Geldes
von Morgan Housel

Keine Regeln – Warum Netflix so erfolgreich ist
von Reed Hastings & Erin Meyer

Die Wirecard-Story
von Melanie Bergermann & Volker ter Haseborg

Rich Dad Poor Dad
von Robert T. Kiyosaki

Cashflow Quadrant
von Robert T. Kiyosaki

Die wahre Geschichte von McDonald’s
von Ray Kroc & Robert Anderson

Der Allesverkäufer
von Brad Stone

Das einzige Buch, das du über Finanzen lesen solltest
von Thomas Kehl & Monika Linke

Denke nach und werde reich
von Napoleon Hill

Wie man Freunde gewinnt
von Dale Carnegie

Sorge dich nicht – lebe!
von Dale Carnegie

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
von Alexandra Reinwarth

Der tägliche Stoiker
von Ryan Holiday & Stephen Hanselman

How Not to Diet
von Dr. Michael Greger

Magic Cleaning – Wie richtiges Aufräumen ihr Leben verändert
von Marie Kondo

Factfulness
von Hans Rosling mit Anna Rosling Rönnlund & Ola Rosling

Noise – A Flaw in Human Judgment (engl.)
von Daniel Kahneman, Cass R. Sunstein & Olivier Sibony

Utopien für Realisten
von Rutger Bregman

Darm mit Charme
von Giulia Enders

Herr Sonneborn geht nach Brüssel
von Martin Sonneborn

Das Hohe Haus – Ein Jahr im Parlament
von Roger Willemsen

Buddenbrooks
von Thomas Mann

Der Prozess
von Franz Kafka

1984
von George Orwell

Kabale und Liebe
von Friedrich Schiller

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
von Thomas Mann

Das Tagebuch der Anne Frank
von Anne Frank

Es kann nur eine geben
von Carolin Kebekus & Mariella Tripke

Stromberg – das Hörspiel zum Film
von Ralf Husmann

Die Känguru-Chroniken
von Marc-Uwe Kling

HYPE
von Felix Lobrecht

Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
von Torsten Sträter

Hummeldumm
von Tommy Jaud

Tipp: Wenn Du in der Übersicht interessante Titel entdeckt hast, kannst Du BookBeat nur über diesen Link* 60 Tage lang kostenlos nutzen (normalerweise nur 30 Tage). Du kannst selbstverständlich jederzeit kündigen. 🙂

So findest Du auf BookBeat Hörbücher, die Dir gefallen

Auch wenn auf den ersten Blick nichts für Dich dabei war, bin ich überzeugt, dass auf BookBeat auch das richtige Hörbuch für Dich dabei ist.

Das hat zwei Gründe:

  1. Die Auswahl ist mit über 700.000 Titeln wirklich extrem groß.
  2. Durch Empfehlungen, eine tolle Suchfunktion und gut sortierte Kategorien solltest Du sehr leicht Hörbücher finden, die Dir gefallen.

Werfen wir doch mal einen Blick in die App…

Auf dem linken Screenshot kannst Du die Kategorie-Übersicht sehen und rechts kannst Du sehen, wie die Startseite der Kategorie „Biografien“ aussieht:

BookBeat-App: Kategorien Übersicht BookBeat-App: Kategorie Biografien

Jede der insgesamt 20 Kategorien hat noch einmal vier Unterordner:

Beliebt in …
Unterkategorien
BookBeats All-Time High
Alle Bücher

Auf diese Weise lassen sich wirklich sehr schnell Bücher finden, die dem persönlichen Geschmack entsprechen.

Ein weiteres cooles Feature sind die Profile der Sprecherinnen und Sprecher.

Schließlich spielen die Stimmen bei Hörbüchern eine fast ebenso große Rolle wie der Inhalt des Buchs selbst!

So kannst Du gezielt nach Büchern suchen, die von Deinen Lieblingssprechern gelesen werden.

Dazu kannst Du entweder nach dem Namen des Sprechers suchen oder direkt in der Buch-Ansicht auf den Namen des Sprechers klicken:

BookBeat-App: Suche nach Sprecherin / Sprecher (1) BookBeat-App: Suche nach Sprecherin / Sprecher (2)

Außerdem kannst Du natürlich auch ganz klassisch nach Deinen Lieblingsautoren suchen!

Aber das ist ja klar, oder? 😉

Die BookBeat App: Bedienung & Features im Check

Die Bedienung der BookBeat-App ist wirklich einfach und intuitiv – also nichts, vor dem man sich fürchten müsste. 😛

Auf dem Startbildschirm erscheint ganz oben immer das zuletzt gehörte Hörbuch und direkt darunter findest Du Deine gespeicherten bzw. angehörten Bücher (linker Screenshot). Wenn Du auf „Meine Bücher“ tippst, öffnet sich eine vollständige Übersicht (rechter Screenshot).

BookBeat-App: Startbildschirm / Startseite BookBeat-App: Übersicht mit meinen Büchern

Um in die verschiedenen Bereiche der App zu navigieren, steht Dir unten die selbsterklärende Navigationsleiste zur Verfügung:

BookBeat App Navigation / Navigationsleiste

Wiedergabe-Geschwindigkeit & Schlummerfunktion

Selbstverständlich kannst Du die Wiedergabe-Geschwindigkeit individuell einstellen (linker Screenshot) und auch eine Schlummerfunktion nutzen (rechter Screenshot).

BookBeat App: Wiedergabegeschwindigkeit / Geschwindigkeit einstellen BookBeat App: Schlummerfunktion / Schlaf-Timer / Sleep-Timer

Die Schlummerfunktion ist sehr wichtig, wenn Du die Hörbücher gerne zum Einschlafen hörst…

Denn ohne Schlaf-Timer kann es passieren, dass das Hörbuch bis zum nächsten Morgen durchläuft und Du dadurch 6, 7 oder 8 Stunden Deiner monatlichen Hörstunden verlierst!

Bewertungen für Inhalt & Sprecher

Um anderen Nutzern dabei zu helfen, gute Hörbücher zu finden, kannst Du direkt in der BookBeat-App sowohl den Inhalt des Buchs als auch den Sprecher getrennt voneinander bewerten.

Diese Trennung ist wirklich super, denn manchmal ist es ja tatsächlich so, dass Dir der Inhalt zwar sehr gut, der Sprecher aber leider nicht so gut gefallen hat (oder umgekehrt).

Um eine Bewertung abzugeben bzw. die Bewertungen der anderen Nutzer zu lesen, klickst Du in der Buch-Ansicht einfach auf die entsprechende Schaltfläche – dann gelangst Du zur Bewertungs-Übersicht:

BookBeat App: Bewertungen für Inhalt & Sprecher ansehen / bearbeiten (1) BookBeat App: Bewertungen für Inhalt & Sprecher ansehen / bearbeiten (2)

Gehörte Stunden

Natürlich kannst Du jederzeit nachschauen, wie viele Stunden Du bereits gehört hast bzw. wie viele Stunden Du noch übrig hast.

Gehe dazu in der App-Navigation einfach auf „Profil“ und dann auf „Meine Stunden“:

BookBeat App: Gehörte Stunden / wie viele Stunden (1) BookBeat App: Gehörte Stunden / wie viele Stunden (2)

Fragen & Antworten zu BookBeat

Kann ich BookBeat auf mehreren Geräten nutzen?

Du kannst Dich mit Deinem Konto auf bis zu 5 Geräten anmelden bzw. einloggen.

Es ist allerdings nicht möglich, mit mehreren Geräten gleichzeitig auf die Inhalte zuzugreifen. Das geht nur über die kostenpflichtigen Extra-Profile.

In Deinen Kontoeinstellungen kannst Du Deine Geräte verwalten und ggf. alte Geräte, die Du nicht mehr verwendest, entfernen.

BookBeat auf mehreren Geräten nutzen, Geräte verwalten

Noch ein Tipp: Wenn Du Deinem Konto Extra-Profile hinzufügst, kann pro Extra-Profil nochmal ein weiteres Gerät genutzt werden.

Gibt es BookBeat Geschenkkarten?

Selbstverständlich bietet BookBeat auch Geschenkkarten an, mit denen Du Deinen Liebsten eine Freude machen kannst.

Entscheide Dich einfach für ein Abo und wähle dann aus, für welchen Zeitraum Du die Geschenkkarte kaufen möchtest (1 Monat, 3 Monate oder 6 Monate).

Natürlich kannst Du auf einen Schlag auch gleich mehrere Geschenkkarten kaufen (z.B. für Arbeitskollegen).

Hier geht’s zu den Geschenkkarten.

Kann man BookBeat auf dem Laptop hören?

Nein, leider ist es mit BookBeat nicht möglich, ein Hörbuch auf dem Laptop zu hören. Du kannst die Hörbücher ausschließlich über die Smartphone-App hören.

Hat BookBeat Harry Potter?

Nein, leider sind die Hörbücher der Harry Potter-Reihe nicht bei BookBeat verfügbar (das kann sich in Zukunft jedoch ändern).

Kann man bei BookBeat auch Bücher lesen?

Ja, mit BookBeat kannst Du Bücher auch ganz normal lesen! Allerdings sind nicht alle Hörbücher auch automatisch als E-Book verfügbar.

Du erkennst E-Books am Brillen-Symbol, das im Bereich des Covers angezeigt wird:

mit Bookbeat Bücher lesen (erkennbar am Brillen-Symbol)

Kann man BookBeat jederzeit kündigen?

Ja, selbstverständlich kannst Du Dein BookBeat-Abo jederzeit kündigen.

Kann ich mein BookBeat-Abo ändern?

Ja, Du kannst Dein BookBeat-Abo jederzeit ändern (up- oder downgraden).

So bleibst Du flexibel und kannst Dein monatliches Stundenkontingent z.B. für den Urlaub kurzfristig hochschrauben. 😉

Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Diese Zahlungsmethoden stehen Dir bei BookBeat zur Verfügung:

  • PayPal
  • Lastschrift
  • Kreditkarte (Visa / MasterCard)
  • Geschenkgutschein

Wer steckt hinter BookBeat?

Hinter BookBeat steckt das gleichnamige schwedische Unternehmen BookBeat AB mit Sitz in Stockholm.

Für den deutschsprachigen Markt gibt es zusätzlich eine BookBeat GmbH, die ihren Sitz in München hat. Die Bookbeat GmbH ist wiederum ein 100%-iges Tochterunternehmen der Bonnier Media Deutschland GmbH (ebenfalls mit Sitz in München).

Wie gut ist BookBeat?

BookBeat ist meiner Meinung nach die beste Hörbuch-App mit einer Flatrate. Das Sortiment ist riesig, die App ist wirklich sehr gut und auch der Preis stimmt.

BookBeat kündigen (Probeabo)

Du kannst Dein BookBeat Abo bzw. Dein BookBeat Probe-Abo jederzeit mit wenigen Klicks kündigen.

Es gibt grundsätzlich keine Kündigungsfrist. Du musst aber natürlich vor Ablauf des aktuellen Abrechnungszeitraums kündigen, sodass sich Dein Abo um einen weiteren Monat verlängert.

So gehst Du vor:

  1. Melde Dich mit Deinen Konto-Daten auf der BookBeat-Website an. BookBeat Abo kündigen Anleitung (1)
  2. Klicke oben rechts auf die zwei Balken. BookBeat Abo kündigen Anleitung (2)
  3. Klicke dann zunächst auf „Mein Konto“ und dann auf „Abonnement“. BookBeat Abo kündigen Anleitung (3)
  4. Klicke dann unten auf „Abo kündigen“ und folge den weiteren Schritten. BookBeat Abo kündigen Anleitung (4)

Das war’s! 🙂

BookBeat-Konto löschen

Du kannst Dein BookBeat-Konto ohne Probleme in wenigen Schritten vollständig löschen.

Die Löschung Deines Kontos bzw. Deiner Daten ist aber natürlich nur dann möglich, wenn Du kein aktives Abo mehr hast.

Folge einfach den Schritten auf dieser Seite.