fraenk vs. Congstar (ausführlicher Vergleich)

Autor: Nicolas Perez-Diehl Zuletzt aktualisiert: 17.04.2024

Auf dieser Seite habe ich die beiden Mobilfunkanbieter fraenk und Congstar im Detail miteinander verglichen. Ich verrate Dir, welche Vor- und Nachteile Du kennen solltest und welcher Anbieter am besten zu Dir passt.

➔ Die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick!
Vergleich fraenk Congstar
Tarife Ein Standard-Tarif
mit 2 Optionen
Prepaid-Tarife &
Postpaid-Tarife
Tarife mit Handy Nein Ja
Speed Download: 25 Mbit/s
Upload: 10 Mbit/s
Download: 25-50 Mbit/s
Upload: 10-25 Mbit/s
5G Ja (Standard) Prepaid (Standard),
Postpaid (+3€/Monat)
eSIM Ja Prepaid (nachträglich),
Postpaid (direkt)
Gratis mehr GB fraenk for friends GB+
EU-Roaming Ja (alle Tarife) Ja (alle Tarife)
Verbindungen ins Ausland Nicht möglich Ja (Zusatzkosten)
Zahlung PayPal, Lastschrift Lastschrift
Kosten 10€ • 15€ ab 2€ / 4 Wochen
ab 12€ / Monat
Anschlusspreis 0€ 15-35€
➔ Die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick!
Vergleich fraenk Congstar
Tarife Ein Standard-Tarif
mit 2 Optionen
Prepaid-Tarife &
Postpaid-Tarife
Tarife mit
Handy
Nein Ja
Speed Download: 25 Mbit/s
Upload: 10 Mbit/s
Download: 25-50 Mbit/s
Upload: 10-25 Mbit/s
5G Ja (Standard) Prepaid (Standard),
Postpaid (+3€/Monat)
eSIM Ja Prepaid (nachträglich),
Postpaid (direkt)
Kostenlos
mehr GB
fraenk for friends GB+
EU-Roaming Ja (alle Tarife) Ja (alle Tarife)
Verbindungen
ins Ausland
Nicht möglich Ja (Zusatzkosten)
Zahlung PayPal, Lastschrift Lastschrift
Kosten 10€ • 15€ ab 2€ / 4 Wochen
ab 12€ / Monat
Anschlusspreis 0€ 15-35€

Einführung & Überblick

Zunächst kann man festhalten, dass es sich bei fraenk und bei Congstar um zwei Mobilfunk-Marken der Telekom handelt.

Während fraenk eine sehr junge Marke ist, die erst Anfang 2020 an den Start ging, handelt es sich bei Congstar um eine große und sehr bekannte Marke, die bereits Mitte der 2000er-Jahre gegründet wurde.

Das spiegelt sich auch im Angebot wider:

Bei fraenk verfolgt man das Ziel, eine möglichst einfache Tarif-Struktur bzw. ein möglichst übersichtliches Produkt-Portfolio anzubieten. Außerdem werden die Tarife vollständig über eine Smartphone-App verwaltet und Support gibt es nur per Chat.

Im Gegensatz dazu ist das Angebot von Congstar sehr breit gefächert und beinhaltet u.a. Postpaid-Tarife mit und ohne Smartphone, Prepaid-Tarife und sogar Internet-Tarife für Zuhause.

Wichtige Info zum internen Wechsel: Bei einem Wechsel von fraenk zu Congstar bzw. von Congstar zu fraenk ist eine Rufnummernmitnahme NICHT möglich. Das liegt daran, dass beide Marken auf derselben technischen Plattform realisiert werden. Wenn Du zwischen beiden Marken wechseln möchtest, musst Du also zwingend eine neue Nummer beantragen.

Netz (Abdeckung)

Sowohl bei fraenk als auch bei Congstar surfst und telefonierst Du in allen Tarifen im sehr guten Telekom-Netz (D1-Netz).

Im Jahr 2023 wurde das Netz der Telekom u.a. von den Fachzeitschriften „Chip“ und „Connect“ wiederholt als bestes Netz ausgezeichnet.[1][2] Bei beiden Anbietern profitierst Du also von der bestmöglichen Netzabdeckung.

Tarife & Angebot

Lange Zeit gab es bei fraenk nur einen einzigen Tarif. Streng genommen ist das auch heute noch der Fall.

Allerdings wurde der Tarif im Dezember 2023 in zwei Optionen mit unterschiedlich viel Datenvolumen (10 oder 20 GB) aufgeteilt. Abgesehen davon bieten beide Optionen aber exakt dieselben Leistungen.

Der große Vorteil dieser beiden Optionen: Wenn Du willst, kannst Du jeden Monat flexibel zwischen beiden Optionen hin und her wechseln.

Beide Optionen sind monatlich kündbar. Der fällige Betrag wird jeden Monat gezahlt.

Congstar bietet neben Postpaid-Tarifen und Prepaid-Tarifen auch Internet-Tarife für Zuhause an. Für den Vergleich mit fraenk sind aber nur die Postpaid- und die Prepaid-Tarife relevant.

Hier ein Blick in die Postpaid-Tarife:

Alle Tarife können entweder mit einer 1-monatigen oder einer 24-monatigen Laufzeit gebucht werden. Je nach Laufzeit musst Du einen höheren oder niedrigeren einmaligen Bereitstellungspreis zahlen (15€ oder 35€).

Die Prepaid-Tarife von Congstar sind im Vergleich zu fraenk schon recht attraktiv. Beachte aber, dass die Prepaid-Tarife nicht monatlich, sondern alle 4 Wochen abgerechnet werden. Das heißt, dass Du pro Jahr nicht 12 mal, sondern 13 mal zahlen musst (10€ pro 4 Wochen entsprechen ca. 10,83€/Monat).

Hier ein Blick in die Prepaid-Tarife:

Tarife mit Handy

Bei Congstar kannst Du alle Postpaid-Tarife mit einem Smartphone kombinieren (u.a. Geräte von Apple, Samsung, Google und Xiaomi).

Bei fraenk ist das nicht möglich (es handelt sich um SIM-only Tarife).

Anschlusspreis

Bei fraenk musst Du bei der Buchung des Tarifs keinen einmaligen Bereitstellungspreis zahlen.

Bei Congstar fällt der Bereitstellungspreis bei den Postpaid-Tarifen vergleichsweise hoch aus: Hier bezahlst Du bei 1-monatiger Laufzeit satte 35€, bei 24-monatiger Laufzeit sind es „nur“ 15€.

Bei den Prepaid-Tarifen entfällt der Bereitstellungspreis. Allerdings musst Du hier einen einmaligen Starterpaket-Preis zahlen, der Dir (teilweise) über ein Startguthaben wieder erstattet wird.

Internet-Geschwindigkeit

Bei fraenk ist die Download-Geschwindigkeit bei allen Tarif-Optionen auf max. 25 Mbit/s und die Upload-Geschwindigkeit auf max. 10 Mbit/s limitiert.

Bei Congstar hängt die maximale Internet-Geschwindigkeit vom gebuchten Tarif ab:

  • Postpaid-Tarife: Bei der Allnet Flat S (5 GB) und Allnet Flat S Extra (10 GB) bekommst Du im Download max. 25 Mbit/s und im Upload max. 10 Mbit/s. Bei der Allnet Flat M (30 GB) und bei der Allnet Flat L (50 GB) bekommst Du im Download max. 50 Mbit/s und im Upload max. 25 Mbit/s.
  • Prepaid-Tarife: Bei allen Tarifen bekommst Du im Download max 25 Mbit/s und im Upload max. 10 Mbit/s.

Drosselung

Wenn das Inklusiv-Datenvolumen verbraucht ist, wird die Geschwindigkeit bei fraenk und bei den Postpaid-Tarifen von Congstar im Download und im Upload auf jeweils max. 32 Kbit/s gedrosselt.

Bei den Prepaid-Tarifen von Congstar sieht das ein wenig anders aus: Hier wird der Download auf 64 Kbit/s und der Upload auf 10 Kbit/s gedrosselt.

5G-Verfügbarkeit

Seit Februar 2024 surfst Du bei fraenk standardmäßig mit 5G. Nur dort, wo 5G noch nicht verfügbar ist, surfst Du weiterhin mit LTE.

Bei Congstar hängt die 5G-Verfügbarkeit davon ab, ob Du Dich für einen Postpaid- oder einen Prepaid-Tarif entscheidest. Bei allen Postpaid-Tarifen musst Du 5G für zusätzlich 3€/Monat hinzu buchen. Bei allen Prepaid-Tarifen ist 5G hingegen standardmäßig aktiv.

eSIM

Bei fraenk ist die eSIM in allen Tarif-Optionen verfügbar und kann direkt bei der Bestellung ausgewählt werden. Wenn Du als Bestandskunde eine physische SIM-Karte haben solltest, kannst Du sie über den Kundenservice gegen eine eSIM austauschen.

Bei Congstar ist die sowohl für alle Postpaid- als auch für alle Prepaid-Tarife verfügbar. Allerdings kannst Du die eSIM nur bei den Postpaid-Tarifen direkt bei der Bestellung auswählen.

Bei den Prepaid-Tarifen wird Dir standardmäßig eine physische SIM-Karte zugeschickt. Erst im Nachhinein kannst Du über den Kundenservice eine eSIM beantragen.

Kostenlos mehr Datenvolumen erhalten

Bei fraenk gibt es ein Kunden-Empfehlungssystem mit dem Namen „fraenk-for-friends“, mit dem sich das eigene Datenvolumen dauerhaft um bis zu 60 GB erhöhen lässt!

So funktioniert es:

Als aktiver Kunde erhältst Du einen individuellen fraenk-Code, den Du öffentlich teilen kannst. Wenn ein Neukunde bei der Bestellung diesen Code angibt, erhältst Du dauerhaft 4 GB on top. Und das beste: Das funktioniert bis zu 15 mal (15 x 4 GB = 60 GB).

Congstar hat zwar kein vergleichbares System – dafür erhöht sich Dein monatliches Datenvolumen bei den Postpaid-Tarifen regelmäßig von ganz allein! Denn mit „GB+“ bekommst Du jedes Jahr automatisch mehr Datenvolumen.

In der Allnet Flat S und Allnet Flat s Extra erhältst Du jeweils 1 GB mehr pro Monat, bei der Allnet Flat M und der Allnet Flat L sind es sogar 5 GB! Je länger Du Kunde bist, desto mehr Datenvolumen erhältst Du.

Bei den Congstar Prepaid-Tarifen ist „GB+“ nicht aktiv.

EU-Roaming

Sowohl bei fraenk als auch bei Congstar ist das standardmäßige EU-Roaming in allen Tarifen inklusive. Das heißt, dass Du bei Aufenthalten im EU-Ausland ohne zusätzliche Kosten ganz normal surfen, telefonieren und SMS schreiben kannst.

Bei beiden Anbietern gilt das Roaming übrigens auch für Großbritannien, Island, Liechtenstein und Norwegen.

Kleiner Pluspunkt für fraenk: Hier ist sogar die Schweiz inklusive!

Auslandsverbindungen

Bei fraenk sind Verbindungen ins Ausland grundsätzlich nicht möglich. Das heißt konkret, dass Du von Deutschland aus weder in EU-Länder noch in Nicht-EU-Länder telefonieren bzw. SMS schreiben kannst. In den fraenk-FAQ wird allerdings angedeutet, dass sich dies in Zukunft ändern könnte.

Bei Congstar sind Auslandsanrufe in allen Tarifen möglich, aber mit zusätzlichen Kosten verbunden. Eine detaillierte Übersicht mit allen Preisen für Auslandsverbindungen findest Du in diesem Dokument unter Punkt 13.

Zahlungsarten

Bei fraenk kannst Du entweder mit PayPal oder per Lastschrift-Verfahren bezahlen.

Bei Congstar kannst Du alle Tarife (Postpaid & Prepaid) ausschließlich per Lastschrift bezahlen.

Fazit

Grundsätzlich kristallisiert sich im Vergleich von fraenk und Congstar kein klarer Sieger heraus – dafür ist das Angebot der beiden Mobilfunk-Anbieter zu unterschiedlich.

Eine Gemeinsamkeit gibt es aber sehr wohl:

Im Vergleich zu den teuren Telekom-Tarifen ermöglichen Dir beide Marken einen sehr günstigen Einstieg ins ausgezeichnete Telekom-Netz!

Welcher Anbieter für Dich der richtige ist, hängt in erster Linie von Deinen persönlichen Wünschen und Anforderungen ab.

Zu fraenk wechseln!* Zu Congstar wechseln!*

Quellen:

  1. [1] https://www.chip.de/artikel/Bestes-Handynetz-O2-Vodafone-Telekom-im-Test_185013673.html
  2. [2] https://www.connect.de/vergleich/mobilfunknetztest-2023-bestes-handy-netz-deutschland-einzelkritik-ergebnisse-3203104-9579.html