Meine Erfahrungen mit Marley Spoon (Test-Bericht)

Autor: Nicolas Perez-Diehl Zuletzt aktualisiert: 28.02.2024

Auf dieser Seite teile ich mit Dir meine Erfahrungen, die ich mit Marley Spoon gemacht habe. Außerdem beantworte ich alle wichtigen Fragen zu der Kochbox, die Dir unter den Nägeln brennen.

Was ist Marley Spoon?

Marley Spoon

Marley Spoon ist ein deutscher Anbieter von sogenannten Kochboxen. Diese Kochboxen enthalten grammgenaue Zutaten für eine Vielzahl von leckeren Gerichten und werden direkt zu Dir nach Hause geliefert.

Dadurch sparst Du viel Zeit, die sonst für die Auswahl von Rezepten und den stressigen Einkauf im Supermarkt draufgeht. Je nach Boxgröße und ausgewählten Gerichten kannst Du mit Marley Spoon sogar Geld sparen!

Und das beste: Die Mahlzeiten sind sowohl für Vegetarier als auch für Veganer geeignet – außerdem kannst Du Rezepte auswählen, die z.B. ohne Gluten, ohne Nüsse oder ohne Milchprodukte auskommen.

Kosten & Preise bei Marley Spoon

Die Kosten bei Marley Spoon orientieren sich an der Anzahl der Personen bzw. der Anzahl der Gerichte pro Woche. Je mehr Du bestellst, desto günstiger wird es.

Unabhängig von der Größe der Kochbox fallen für jede Lieferung Versandkosten in Höhe von 6,99€ an.

Hier eine Übersicht über alle Preise bei Marley Spoon:

2 Personen 4 Personen
2 Gerichte pro Woche 9,29€ pro Portion
44,15€ pro Box + 6,99€ Versand
6,95€ pro Portion
62,59€ pro Box + 6,99€ Versand
3 Gerichte pro Woche 7,40€ pro Portion
51,39€ pro Box + 6,99€ Versand
5,65€ pro Portion
74,79€ pro Box + 6,99€ Versand
4 Gerichte pro Woche 6,95€ pro Portion
62,95€ pro Box + 6,99€ Versand
5,30€ pro Portion
91,79€ pro Box + 6,99€ Versand
5 Gerichte pro Woche 6,44€ pro Portion
71,39€ pro Box + 6,99€ Versand
6 Gerichte pro Woche 5,95€ pro Portion
78,39€ pro Box + 6,99€ Versand
2 Personen 4 Personen
2 Gerichte / Woche 9,29€ pro Portion
44,15€ pro Box + 6,99€ Versand
6,95€ pro Portion
62,59€ pro Box + 6,99€ Versand
3 Gerichte / Woche 7,40€ pro Portion
51,39€ pro Box + 6,99€ Versand
5,65€ pro Portion
74,79€ pro Box + 6,99€ Versand
4 Gerichte / Woche 6,95€ pro Portion
62,95€ pro Box + 6,99€ Versand
5,30€ pro Portion
91,79€ pro Box + 6,99€ Versand
5 Gerichte / Woche 6,44€ pro Portion
71,39€ pro Box + 6,99€ Versand
6 Gerichte / Woche 5,95€ pro Portion
78,39€ pro Box + 6,99€ Versand

Tipp:

In meinem ausführlichen Vergleich zwischen Marley Spoon und Hello Fresh findest Du u.a. auch einen sehr detaillierten Preis-Vergleich der beiden Kochboxen.

Meine Erfahrungen mit Marley Spoon

1. Bestellung & Registrierung

Die (erste) Bestellung ist bei Marley Spoon sehr einfach.

Zunächst wähle ich eine passende Kochbox-Größe aus (also Anzahl der Personen und Anzahl der Gerichte pro Woche). Die Angaben können später auch jederzeit noch geändert werden.

Du kannst zwischen 2 oder 4 Personen wählen. Die primären Zielgruppen sind also entweder Paare oder Familien mit 2 Kindern.

Marley Spoon: Bestellung / Registrierung (Größe der Kochbox auswählen)

Im nächsten Schritt gebe ich meine Postleitzahl und meine E-Mail-Adresse an:

Marley Spoon: Bestellung / Registrierung (Postleitzahl und E-Mail-Adresse angeben)

Jetzt muss ich meine vollständige Adresse sowie eine Telefonnummer angeben und ein Lieferdatum bzw. ein Lieferzeitfenster für die erste Bestellung angeben.

Je nach Datum stehen verschiedene Zeitfenster zur Verfügung:

Marley Spoon: Bestellung / Registrierung (Adresse sowie Telefonnummer angeben und Lieferzeitfenster auswählen)

Im nächsten Fenster kann ich eine Zahlungsart auswählen (PayPal oder Kreditkarte). Außerdem muss ich ein Passwort für mein Konto auswählen.

Marley Spoon: Bestellung / Registrierung (Zahlungsart auswählen und Passwort festlegen)

Im Anschluss kann ich jetzt noch ein paar Fragen beantworten, um ein Geschmacksprofil zu erstellen, an dem sich dann die empfohlenen Gerichte orientieren:

Marley Spoon: Bestellung / Registrierung (Geschmacksprofil erstellen) - 1

Marley Spoon: Bestellung / Registrierung (Geschmacksprofil erstellen) - 2

Das war’s!

Zum Schluss lande ich in der Konto-Übersicht, in der ich meine Lieferungen verwalten bzw. meine Rezepte auswählen kann.

2. Rezepte auswählen

Grundsätzlich wurden für jede Woche bereits 4 Gerichte ausgewählt, die meinem Geschmacksprofil entsprechen.

Mit einem Klick auf „Rezepte wählen“ kann ich die Gerichte aber selbstverständlich jederzeit anpassen:

Marley Spoon: Rezepte auswählen / anpassen

Hier kann ich jede Woche aus über 45 Rezepten wählen – die Auswahl ist also wirklich riesig! Da sollte für jeden etwas dabei sein.

Was mir sehr gut gefallen hat:

Die Filtermöglichkeiten sind wirklich überragend! Ich kann das Menü sowohl nach Ernährungsweise als auch nach Kochzeit, Proteintyp und sogar nach Allergenen filtern:

Marley Spoon Menü: sehr viele Filter für die Rezept-Auswahl

Das hilft wirklich enorm bei der Auswahl und man muss nicht bei jedem Gericht die Zutatenliste durchgehen, um zu prüfen, ob ggf. Allergene enthalten sind.

Außerdem habe ich bei vielen Fleisch-Gerichten die Möglichkeit, eine bessere Fleischqualität (Bio) oder aber eine vegane Alternative auszuwählen:

Marley Spoon: Rezepte mit Fleisch anpassen (Bio-Qualität oder vegane Alternative)

Manchmal gibt es Rezepte, bei denen ein Aufpreis berechnet wird. Der Aufpreis schwankt meist zwischen 50 Cent und 3 Euro.

Marley Spoon Menü: Rezepte mit Aufpreis

Es gibt aber auch immer wieder sogenannte „Deal-Rezepte“, die im Preis reduziert sind:

Marley Spoon Menü: reduzierte Rezepte (Deal)

Wenn ich meine Rezepte ausgewählt habe und auf „Weiter“ klicke, kann ich jetzt noch zusätzliche Produkte kaufen, die nicht zu den ausgewählten Rezepten gehören (z.B. Getränke oder Süßes für den Nachtisch):

Marley Spoon: zusätzliche Produkte kaufen (Getränke oder Nachtisch)

3. Versand & Lieferung

Nachdem die Kochbox versandt wurde, konnte ich den aktuellen Lieferstatus mit einem Klick auf „Sendungsverfolgung“ jederzeit in meinem Marley Spoon-Konto einsehen:

Marley Spoon: Versand der Kochbox (Sendungsverfolgung)

Meine Kochbox wurde mit UPS geliefert und das ausgewählte Zeitfenster von 8-12 Uhr wurde perfekt eingehalten, da die Kochbox um ca. 10:15 Uhr ankam.

Ein wenig schade fand ich, dass ich von Marley Spoon keine automatischen E-Mails am Tag der Lieferung erhalten habe, in denen die Lieferung noch einmal bestätigt bzw. angekündigt wurde.

Kommen wir zu Kochbox:

Der Karton kam bei mir völlig unversehrt an.

Marley Spoon Kochbox Lieferung

Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war, dass die meisten Zutaten ohne zusätzlichen Schutz (z.B. in Form von Tüten) einfach in den Karton gelegt wurden.

Marley Spoon Kochbox Lieferung: Zutaten liegen lose im Karton

Das hat mich tatsächlich etwas gewundert, da auch empfindliche Lebensmittel wie etwa Tomaten, eine Zucchini und eine Paprika dabei waren.

Ich muss zwar zugeben, dass die Tomaten – wie durch ein Wunder – in einem guten Zustand waren. Die Paprika hatte allerdings eine gequetschte Stelle und die Schale der Zucchini war ein wenig verletzt.

Marley Spoon Kochbox Lieferung: Paprika hat eine gequetschte Stelle Marley Spoon Kochbox Lieferung: die Schale der Zucchini ist verletzt

Natürlich konnte ich die Zutaten trotzdem verwenden. Und ich möchte hier eigentlich auch nicht zu streng sein, da man selbst im Supermarkt manchmal eine eingedrückte Paprika erwischt.

Ich war in erster Linie nur etwas verblüfft, da man ja eigentlich davon ausgehen kann, dass das ein oder andere Lebensmittel Schaden nimmt, wenn man alle Zutaten lose in den Karton legt.

Außerdem fand ich es etwas Schade, dass die Zutaten (z.B. im Gegensatz zu Hello Fresh) nicht in separaten Rezept-Tüten verpackt waren. Das ist sicherlich kein Muss – es erleichtert aber sehr wohl den Überblick.

Ein Wort zur Kühltasche:

Auch hier war ich leider etwas enttäuscht. Denn die Kühlpacks waren nicht gut verteilt, sondern ganz hinten in der Tasche.

Das hatte zur Folge, dass die vorderen Zutaten beim Auspacken tatsächlich nicht mehr ganz so kalt waren, wie die hinteren Zutaten, die näher an den Kühlpacks lagen.

Marley Spoon Kochbox Lieferung (Kühltasche)

Ganz wichtig:

Ich möchte ausdrücklich dazu sagen, dass alle gekühlten Zutaten in Ordnung waren! Die Entscheidung, die Kühlpacks ganz hinten in der Tasche zu platzieren, finde ich allerdings etwas unglücklich.

Außerdem waren die Kühlpacks nicht mehr ganz durchgefroren, sondern bereits ein wenig aufgetaut:

Marley Spoon Kochbox Lieferung: Kühlpacks in der Kühltasche waren nicht mehr vollständig gefroren

Trotz dem ein oder anderen Kritikpunkt war die Lieferung aber vollständig und ich konnte alle Zutaten verwenden. 🙂

4. Kochen mit Marley Spoon

Wie auch bei anderen Anbietern von Kochboxen befanden sich im Karton standardmäßig ausgedruckte Rezeptkarten.

Neben der Schritt-für-Schritt-Anleitung findest Du hier auch noch einmal eine Liste mit allen Zutaten sowie eine Nährwerttabelle.

Marley Spoon Rezeptkarten (ausgedruckt)

Bei einer Rezeptkarte haben leider die Abbildungen zu den einzelnen Kochschritten gefehlt:

Marley Spoon Rezeptkarten (ausgedruckt)

Das ist zwar kein Beinbruch – allerdings sind diese Fotos für Koch-Anfänger wie mich durchaus ganz hilfreich.

Übrigens: Wenn Du lieber nur digitale Rezepte (z.B. in der Marley Spoon App) verwenden möchtest, kannst Du die gedruckten Rezeptkarten auf Wunsch auch abwählen.

Gehe dazu in Deinem Konto oben auf „Einstellungen“ und klicke im Bereich „Gedruckte Rezeptkarten“ auf den entsprechenden Button:

Marley Spoon: gedruckte Rezeptkarten abwählen / abbestellen

Die Rezept-Anleitungen haben mir grundsätzlich gut gefallen. Die einzelnen Schritte wurden präzise bzw. nachvollziehbar beschrieben.

Allerdings bin ich bei der Zubereitung hin und wieder ein wenig in Stress geraten, da sich die Schritte zeitlich überlappt haben.

Ein Beispiel:

Während ich erst die Hälfte des Fleischs in mundgerechte Stücke geschnitten hatte, begann das Wasser für den Reis schon zu kochen und ich musste den Reis in den Topf geben.

Um dann noch im Zeitplan zu bleiben, musste ich mich mit dem Schneiden des Fleischs echt beeilen, da ich jetzt eigentlich schon mit den Aufgaben im übernächsten Schritt hätte anfangen sollen.

Ich möchte bei diesem Punkt eigentlich nicht zu streng sein, da ich als Koch-Anfänger wahrscheinlich wirklich langsam bin und die Anweisungen lieber zwei mal lese, um sicher zu gehen, das ich nichts falsch mache.

Für jemanden, der öfter kocht und nicht über zwei linke Hände verfügt, stellen die Anleitungen also wahrscheinlich gar kein Problem dar.

Ein Wort zur Zutaten-Menge:

Bei zwei Rezepten hatte ich den Eindruck, dass die Menge einzelner Zutaten nicht sehr gut aufeinander abgestimmt war.

Beim Gericht „Thunfisch Avocado Salat mit Kichererbsen“ war die Menge an Kichererbsen für mein Empfinden relativ groß. Im Vergleich dazu war die Menge an Avocado recht klein, wodurch der Geschmack der Avocado etwas untergegangen ist.

Und für die „Pikante Hänchenpfanne mit Gemüse und Kokosreis“ wurde wirklich eine sehr große Zucchini geliefert. Nach den Erfahrungen mit den Kichererbsen habe ich dann tatsächlich nur die Hälfte der Zucchini zubereitet. Ansonsten wäre es vermutlich eine reine Zucchini-Pfanne geworden. 😀

Ich weiß, dass man das als Meckern auf hohem Niveau abtun könnte und ich möchte mich hier auch gar nicht als Koch-Experte aufspielen, da ich absolut keiner bin.

Ich muss diese Dinge aber leider ansprechen, da ich zwangsläufig unter dem Eindruck von der Hello Fresh Kochbox stehe, die ich vor Marley Spoon getestet habe.

Und daher weiß ich, dass es besser geht.

Bei Hello Fresh waren die Zutaten exzellent aufeinander abgestimmt. Ich hatte dort wirklich das Gefühl, dass ich mich blind auf die Anleitung verlassen konnte.

Im Gegensatz dazu habe ich bei Marley Spoon das ein oder andere Mal die Menge auf eigene Faust angepasst, da ich den Eindruck hatte, dass eine Zutat das Gericht sonst überlagert hätte.

Ich weiß natürlich auch, dass sich über Geschmack trefflich streiten lässt. Allerdings ist es eine andere Sache, wenn die Kichererbsen im Salat von einem geschmacklichen Akzent zur Hauptzutat mutieren und dafür sorgen, dass andere feine Zutaten wie z.B. die (sehr gute!) Avocado untergehen.

5. Die Ergebnisse

Abgesehen von den oben beschriebenen Kritikpunkten waren die Gerichte wirklich lecker und die Zutaten waren durch die Bank qualitativ sehr gut.

Gerade Produkte, bei denen man schnell mal daneben greift, waren wirklich exzellent. Dazu gehört u.a. die Avocado, die Tomaten und auch die Zucchini.

Darüber hinaus war das Fleisch ebenfalls sehr gut und die mitgelieferten Kräuter (u.a. Schnittlauch) waren frisch und schmackhaft.

Die Menge ist für die angegebene Personenzahl definitiv ausreichend. Ich habe die Gerichte für zwei Personen bestellt und wird sind beide immer satt geworden. 🙂

Hier zwei Eindrücke von den Mahlzeiten:

Zitronige Hänchen-PenneMarley Spoon Beispiel Gericht / Rezept: Zitronige Hähnchen-Penne Falafel-Bulgur-BowlMarley Spoon Beispiel Gericht / Rezept: Falafel Bulgur Bowl

Fassen wir zusammen:

In der wichtigsten Disziplin – dem Geschmack bzw. dem Gesamteindruck der Gerichte – muss sich Marley Spoon in keiner Weise vor dem Marktführer Hello Fresh verstecken!

6. Mein Fazit zu Marley Spoon

Marley Spoon bietet eine sehr gute Kochbox an. In den beiden (aus meiner Sicht) wichtigsten Disziplinen Geschmack und Qualität der Zutaten schneidet Marley Spoon seht gut ab.

Die Gerichte waren wirklich lecker und auch die Zubereitung mithilfe der Rezeptkarten war im Großen und Ganzen sehr einfach und auch für einen Koch-Anfänger wie mich umsetzbar.

Letztendlich habe ich nur einen echten Kritikpunkt, den man tatsächlich objektiv beurteilen kann:

Und zwar würde ich es bevorzugen, wenn die Zutaten nicht lose im Karton lägen, sondern in einer separaten Tüte verpackt werden würden, um (insb. bei empfindlichen Zutaten) gequetschte Stellen zu vermeiden.

Ich konnte zwar alle Zutaten verwenden – allerdings ist es mir ehrlicherweise schon ein Rätsel, warum man alle Zutaten einfach lose in den Karton legt und damit das Risiko eingeht, dass die Lebensmittel gequetscht oder anderweitig verletzt werden.

Andere Kritikpunkte, die ich weiter oben im Erfahrungsbericht erwähnt habe, möchte ich hier im Fazit nicht noch einmal aufgreifen, da sie doch recht subjektiv und für Dich als Leser nur bedingt nachvollziehbar bzw. überprüfbar sind.

Ich möchte damit verhindern, dass sich individuelle Empfindungen zu sehr auf das Gesamturteil auswirken.

Bewertungen für Marley Spoon

Neben meinen eigenen Erfahrungen möchte ich Dir auch noch die Bewertungen auf einschlägigen Portalen bzw. in den AppStores zeigen, die für Marley Spoon abgegeben wurden.

Quelle Bewertung # Rezensionen
Trustpilot 4,0 von 5 2.444
Google Business 3,7 von 5 792
Apple AppStore 4,5 von 5 1.817
Google Play 4,3 von 5 3.871

Auf dem Portal Trustpilot, auf dem die Nutzer gewöhnlich sehr kritisch sind, wird Marley Spoon aktuell deutlich besser bewertet als Hello Fresh (Wertung: 3,7) – auch wenn für Hello Fresh natürlich weitaus mehr Rezensionen abgegeben wurden.

Die Marley Spoon App

Marley Spoon bietet auch eine App für Smartphones an, mit der Du unterwegs alle wichtigen Einstellungen vornehmen kannst.

Die App ist optisch wirklich sehr ansprechend und intuitiv bedienbar – außerdem läuft sie sauber ohne Ruckler oder Hänger. So macht das auswählen von Rezepten Spaß! 🙂

Hier ein Blick in die App:

Marley Spoon App (1) Marley Spoon App (2) Marley Spoon App (3)

Fragen & Antworten zu Marley Spoon

Wie kann ich bei Marley Spoon eine Lieferung überspringen? (Pausieren)

Du kannst eine Lieferung bei Marley Spoon jederzeit ohne Probleme überspringen.

So geht’s:

  1. Klicke in der Bestellübersicht bei der Bestellung, die Du überspringen möchtest, unten auf „Bestellung überspringen“:
    Marley Spoon Lieferung überspringen / pausieren (Schritt 1)
  2. Wähle einen Grund aus:
    Marley Spoon Lieferung überspringen / pausieren (Schritt 2)
  3. Wähle eine detaillierte Begründung aus:
    Marley Spoon Lieferung überspringen / pausieren (Schritt 3)
  4. Klicke abschließend auf „Bestellung überspringen“:
    Marley Spoon Lieferung überspringen / pausieren (Schritt 4)

Fertig!

Bitte beachte: Bestellungen, die sich bereits in der Bearbeitung befinden, können verständlicherweise nicht mehr übersprungen werden.

Bei jeder anstehenden Lieferung kannst Du deshalb sehen, wie lange Du die Kochbox noch bearbeiten kannst:

Wie kann ich Marley Spoon kündigen?

Wenn Du keine Kochboxen mehr erhalten möchtest, kannst Du Marley Spoon mit wenigen Klicks kündigen.

So gehst Du vor:

  1. Klicke in der Kontoübersicht oben auf „Einstellungen“:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 1)
  2. Klicke dann ganz unten auf der Seite auf „Abonnement verwalten“:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 2)
  3. Klicke dann ebenfalls ganz unten auf der Seite auf „Abo kündigen“:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 3)
  4. Lies Dir auf der nächsten Seite die Infos durch und klicke auf „Weiter“:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 4)
  5. Gib einen Grund für Deine Kündigung an:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 5)
  6. Wähle eine der Optionen aus, um Deine Begründung detaillierter zu beschreiben:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 6)
  7. Füge bei Bedarf eine Nachricht hinzu und klicke auf „Account kündigen“:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 7)
  8. Klicke jetzt noch einmal auf „Weiter“:
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 8)
  9. Das Kochbox-Abo bei Marley Spoon ist jetzt gekündigt. Du kannst das Abonnement jederzeit reaktivieren.
    Marley Spoon Abo kündigen / beenden (Schritt 9)

Die Kündigungsstrecke ist für meinen Geschmack etwas zu lang geraten – aber keine Sorge, klick Dich einfach wie beschrieben durch und dann steht Deiner Kündigung nichts im Weg.

Gibt es bei Marley Spoon Thermomix-Rezepte?

Nein, aktuell gibt es bei Marley Spoon keine speziellen Rezepte für die Zubereitung mit dem Thermomix.

Der einzige Kochbox-Anbieter, der spezielle Thermomix-Rezepte anbietet, ist derzeit Hello Fresh.

Wie viel kostet eine Box bei Marley Spoon?

Die günstigste Kochbox kostet bei Marley Spoon 44,15€ (2 Personen, 2 Gerichte) – das sind pro Portion 9,29€.

Den günstigsten Preis pro Portion (in Höhe von nur 5,30€) erreichst Du, wenn Du eine Box für 4 Personen mit 4 Gerichten bestellst.

Ist Marley Spoon ein Abo?

Ja, bei Marley Spoon handelt es sich um ein Abo-Modell. Das heißt, dass Du nach Deiner Registrierung standardmäßig jede Woche eine Kochbox erhältst.

Allerdings kannst Du bei Bedarf einzelne Lieferungen überspringen oder jederzeit kündigen.

Wie viele Kunden hat Marley Spoon?

Marley Spoon hat weltweit 235.000 aktive Kunden bzw. Abonnenten (Stand: Q2 2023).[1]

Die aktiven Kunden teilen sich wie folgt auf die drei Hauptmärkte von Marley Spoon auf:

  • USA: 103.000
  • Australien: 88.000
  • Europa: 44.000

Wer steckt hinter Marley Spoon?

Hinter der Marke Marley Spoon steht die gleichnamige Marley Spoon SE mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen wurde im Jahr 2014 von Fabian Siegel und Till Neatby gegründet.

Im Jahr 2022 konnten weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von 401,2 Mio. Euro erwirtschaften.[2]

Was bedeutet der Name „Marley Spoon“?

Der etwas ungewöhnliche Name Marley Spoon geht auf eine Anekdote der beiden Gründer zurück. Während einer Rucksackreise in den 90er-Jahren kamen sie auf der indonesischen Insel Pulau Weh in einen heftigen Sturm. Zuflucht fanden sie in einer Hütte mit dem Namen „Marleys“, die einem sehr gastfreundlichen Indonesier gehörte, der ihnen zu Essen und zu Trinken gab.[3]

Was ist besser Hello Fresh oder Marley Spoon?

Wenn Du wissen willst, ob Hello Fresh oder Marley Spoon besser ist, empfehle ich, Dir meinen detaillierten Vergleich der beiden Kochboxen durchzulesen:

➔ Marley Spoon vs. Hello Fresh

Quellen:

  1. [1] https://ir.marleyspoon.com/investor-centre/?page=results-centre (4C Q2 2023)
  2. [2] https://ir.marleyspoon.com/investor-centre/?page=results-centre (2022 Annual Report)
  3. [3] https://www.wiwo.de/erfolg/gruender/marley-spoon-gruender-im-interview-hellofresh-hat-uns-das-nachgemacht/26866372-2.html